Großes Interesse an individuellen Druck- und VeredelungslösungenErfolgreiche China Print für KBA

• Auftragseingang weit über Erwartungen

• Gute Entwicklung im China-Geschäft

• Messemaschine Rapida 106 geht an Liuyang Shuangfu Packaging Printing

• Reges Nachmessegeschäft erwartet

Der KBA-Messestand auf der China Print war außerordentlich gut besucht (1)
Von einer sehr erfolgreichen China Print in Peking berichtet Koenig & Bauer (KBA). Die diesjährige Messe stand unter dem Motto „Herkunft & Zukunft – 200 Jahre Koenig & Bauer“. Auf dem 1.000 m2 großen Messestand fanden die Fachbesucher aus China und den Ländern der Region vielfältige Lösungen im Offset-, Flexo-, Sieb- und Digitaldruck für den  Akzidenz-, Publikations- und Verpackungsmarkt. Praxisorientierte Maschinendemonstrationen und lebendige Präsentationen von nicht ausgestellten Anlagen den KBA-Stand zu einem Publikumsmagnet.  

Dicht umlagert: Druckdemonstrationen an der Rapida 106 (2)

Walter Zehner, CEO von KBA Greater China, resümiert: „Es war eine erfolgreiche Show. Zuspruch und Verkaufsergebnis lagen weit über unseren Erwartungen.“ Auch Dietmar Heyduck, Vertriebsdirektor von KBA-Sheetfed, äußerte sich begeistert: „Im Jahr 2016 hat sich der Umsatz von KBA-Sheetfed um zehn Prozent erhöht, denn wir haben unseren Fokus klar auf den wachsenden Verpackungsmarkt gelegt. An den Aufwärtstrend des Vorjahres wollen wir anschließen und die erfolgreiche China Print wird uns dabei helfen.“

Ralf Sammeck, CEO von KBA-Sheetfed: „In den vergangenen Jahren hat sich KBA zu einem bekannten Spezialisten für individuelle Anforderungen im Druck entwickelt. Unsere Kunden suchen nach Sonder- bzw. Komplettlösungen – zum Beispiel für hochwertige Veredelungen. Die Bogenoffsetmaschinen von KBA werden immer länger und verfügen über immer mehr praxisorientierte Automatisierungen. Solche Technik ist am Markt gefragt. Der Schlüssel unseres Erfolges liegt darin, dass wir uns darauf fokussieren, unsere Kunden erfolgreich zu machen.“

An der Fünffarbenmaschine wurden schnelle Jobwechsel mit KBA DriveTronic SPC gezeigt (3)

Rapida 106 an Verpackungsdrucker übergeben

Auch die Rapida 75 PRO im Halbformat fand bei den Messebesuchern viel Interesse (4)
Nachdem die ausgestellte Rapida 75 PRO bereits am ersten Messetag an den zukünftigen Anwender, die Hucais-Gruppe, übergeben wurde, fand die Übergabezeremonie für die Rapida 106 am 10. Mai statt. Die Fünffarbenmaschine ging nach Messeschluss in die Provinz Hunan an Liuyang Shuangfu Packaging Printing. Zhao Bang, General Manager des Unternehmens: „Wir werden vom simultanen Druckplattenwechsel mit DriveTronic SPC profitieren. Die Zeiten für Jobwechsel verkürzen sich deutlich. Das Vorregister trägt zur Makulaturersparnis bei. Von der hohen Produktionsleistung und der Druckqualität der Rapida 106 sind wir absolut begeistert. Wir automatisieren, um unsere Produktionseffizienz zu erhöhen und die Arbeitskosten zu senken. Mit der Hochleistungsmaschine wollen wir die Neuausrichtung unseres Unternehmens vorantreiben und die Produktionskapazität um mehr als 100 Prozent zu erhöhen.“  

Feierliche Übergabe der Rapida 106 an Zhao Bang, General Manager von Liuyang Shuangfu Packaging Printing Co. Ltd (M.) mit v.l. Walter Zehner, CEO KBA Greater China, Ralf Sammeck, Geschäftsführer KBA-Sheetfed, Dietmar Heyduck, Vertriebsdirektor KBA-Sheetfed, und Lianbiao Wang, General Manager KBA Greater China (5)

Druckmuster informierten über das Angebot von KBA-Flexotecnica für den flexiblen Verpackungsdruck (Foto) und mögliche Anwendungen der Digitaldruckanlagen KBA RotaJET L und VL (6)
Die größte Nachfrage bestand auf der Messe nach mittel- und großformatigen Bogenoffset-Anlagen. Neben der Rapida 106 für Liuyang Shuangfu Packaging Printing wurde eine weitere Maschine dieser High-End-Baureihe mit sieben Farbwerken, Lackturm und Auslageverlängerung verkauft. Hinzu kommen mehrere Rapida 105, darunter zwei Maschinen mit jeweils acht Farbwerken und Lack, eine davon mit Kaltfolienmodul Vinfoil Optima. Im Großformat bleibt KBA mit mehreren Neubestellungen Marktführer. Auch für die Rapida 75 PRO sind einige neue Verträge kurz vor dem Abschluss. Insgesamt liegt der Auftragseingang genauso hoch wie zur Print China vor zwei Jahren.

Gruppenfoto mit dem Messeteam von KBA Greater China (7)

KBA-Kammann demonstrierte die aktuellen Möglichkeiten in der digitalen und konventionellen Direktdekoration von Hohlkörpern aus Glas oder Kunststoff (8)

200 Jahre Koenig & Bauer – 200 Jahre Innovation

„Wir sind alle sehr stolz auf die 200-jährige Geschichte unseres Unternehmens. Über zwei Jahrhunderte hinweg war KBA immer auf der Suche nach neuen Trends und Lösungen für die Druckindustrie. Diese Innovationskraft, die kontinuierliche Entwicklung neuer Technologien, hohe Kundenorientierung haben uns erfolgreich gemacht und dazu beigetragen, auch schwierige Situationen zu meistern“, resümiert Ralf Sammeck.  

Mit Stanzformen für die Rotationsstanze Rapida RDC 106 unterstrich KBA-Sheetfed den gelungenen Einstieg in die Druckweiterverarbeitung (9)
Dietmar Heyduck ergänzt: „Wir sind seit jeher ein verlässlicher Partner für unseren Kunden und stehen auf einer soliden finanziellen Basis. Diese vertrauensvolle Zusammenarbeit wollen wir fortsetzen. KBA ist nicht nur Geschichte, KBA hat den Blick nach vorn. Wir wollen auch weiterhin Trends setzen, Entwicklungen früh erkennen und für unsere Anwender innovative Partner sein.“

KBA rechnet mit einem lebhaften Nachmessegeschäft und einer wachsenden Nachfrage aus dem chinesischen Markt in den nächsten Monaten.

Downloads

Martin Dänhardt

Friedrich-List-Straße 47
01445 Radebeul
Deutschland

Tel.: (+49 351) 833-2580
Fax: (+49 351) 833-2670
martin.daenhardt(at)kba.com

Print-Broschüre bestellen
    Zur Bestellung