17.05.2011

Moderne Akzidenzrolle KBA C16 bald auch in Frankreich

Die „make-ready“-Queen im 16-Seiten-Rollenoffset setzt sich durch

Im November 2010 beeindruckte die von Koenig & Bauer neu entwickelte 16-Seiten-Akzidenzrolle KBA C16 bei einer Open House-Veranstaltung beim Erstanwender L.N. Schaffrath in Geldern die Fachwelt mit ihren ungewöhnlichen kurzen Jobwechselzeiten.

So ging es auch zahlreichen Akzidenzdruckern aus ganz Europa und Übersee, die im Anschluss die „make-ready“-Queen in dieser Maschinenklasse beim renommierten Zeitschriftendrucker unweit der niederländischen Grenze besichtigten. Neben den Rüstzeiten waren sie auch von der Druckqualität, Produktivität, Prozesssicherheit und Bedienphilosophie mehr als angetan. Inzwischen trägt die überzeugende Performance Früchte. Nach dem Niederösterreichischen Pressehaus (NÖP) in St. Pölten entschied sich kürzlich auch Corlet Roto aus Ambrières-les-Vallées in Westfrankreich für die C16. Die moderne Rotation ist auf die aktuelle Situation am Akzidenzmarkt mit immer kleineren Auflagen, kurzen Lieferzeiten und preislich hart umkämpften Aufträgen ausgerichtet.

Corlet Roto ist hauptsächlich im Bogendruckgeschäft tätig, hat aber am Rollendruckstandort Ambrières-les-Vallées schon vor zehn Jahren eine Compacta 215 installiert. Die bestellte C16 ersetzt eine ältere Wettbewerbsanlage.

Intelligente Software spart Zeit und Geld

Durch ihre hohe Automatisierung mit dem parallelen automatischen Plattenwechsel an allen Druckstellen innerhalb einer Minute, das Produktions-Managementsystem KBA LogoTronic mit der integrierten EasyTronic für standardisiertes zeit- und makulaturoptimiertes Anhalten und Anfahren ermöglicht die mit einer Geschwindigkeit bis 65.000 Zylinderumdrehungen pro Stunde schnelle KBA C16 quasi per Knopfdruck ungewohnt kurze Rüstzeiten. In der Regel vergehen vom letzten guten Exemplar des vorherigen bis zum ersten guten des neuen Jobs bei einem reinen Signaturwechsel gerade einmal drei Minuten. Wird neben der Signatur zusätzlich das Papier (Grammatur oder Rollenbreite) gewechselt, liegt die Jobwechselzeit bei nur etwa fünf Minuten. Noch vor kurzem waren solche Jobwechselzeiten an einer Akzidenzrolle undenkbar. Hinzu kommt die mit den kurzen Umrüstzeiten verbundene sehr geringe Makulatur von zumeist nur wenigen Hundert Exemplaren. Bei vielen Auflagenwechseln zahlen sich diese Stärken der C16 aus.

Bis zu 50 Jobs täglich

Fachkundige Beobachter staunen immer wieder, mit welcher Selbstverständlichkeit die neue 16-Seiten-Rolle täglich 40 bis 50 Jobs meistert, darunter solche mit weniger als 10.000 Exemplaren Auflage, die bisher dem Bogenoffset vorenthalten waren. Sogar bei kleinen Auflagen ist es möglich, die C16 schnell von der, die bewusst mit 6.000 Zyl.U/h sehr niedrig gehaltenen Einrichtegeschwindigkeit ohne manuelle Eingriffe auf die Maximalgeschwindigkeit von 65.000 Zyl.U/h hochzufahren. „Mit Worten ist das nicht zu erklären, dass müssen Sie gesehen haben“, kommentierte ein begeisterter Interessent seine Eindrücke in Geldern.

 

 

Downloads